30. WP Meetup Stuttgart – Sicherheit

Mit knapp 27 % Marktanteil ist WordPress das weltweit beliebteste Content-Management-System und für Hacker ein attraktives Angriffsziel. Doch nicht nur große Blogs oder Unternehmen-Websites sind betroffen, jeder Blog gerät früher oder später ins Visier von automatisierten Angriffen.
Gerade zu Beginn stellen sich Blogger*innen und Website-Betreiber*innen die Frage: Wie kann ich meinen Blog/meine Website schützen? Wie viel technisches Know-how ist nötig? Lohnt sich der Einsatz von All-In-One-Sicherheitsplugins? 

Dennis Hipp zeigt uns im Juli anschaulich und nachvollziehbar, wie wir unsere WordPress-Installationen schützen können. Und keine Sorge, dazu muss man definitiv kein Technikfreak sein. 😉
Anschließend tauschen wir uns wie immer in einer offenen Diskussionsrunde aus, in der gerne auch andere Themen eingebracht werden können.

Für die Vorbereitung des Meetups würden wir gerne einen Überblick über die voraussichtlichen Teilnehmer gewinnen. Wir freuen uns über deine Anmeldung via Facebook, Meetup.comSlack oder direkt hier in den Kommentaren.

Wir treffen uns wie immer im Coworking0711 in Stuttgart-West. Ganz in der Nähe liegt die S-Bahn-Haltestelle Schwabstraße – super mit allen S-Bahn-Linien erreichbar. Aber auch die Buslinien 44 und 42 schauen hier ab und zu vorbei.
Wenn ihr mit dem Auto kommt (in Stuttgart nie die beste Idee), müsst ihr euch einen Parkplatz in der Umgebung suchen. Auf dem Hof am Cowo0711 dürfen nur Mieter parken!

Wir freuen uns auf alle altbekannten und neuen Gesichter!

Hinweis:
Wenn ihr Ideen für Themen habt oder gerne einen kurzen Vortrag rund um WordPress halten möchtet, freuen wir uns jederzeit über eine Nachricht.

Alle Details auf einen Blick

Coworking0711
Gutenbergstraße 77a, 1. OG
70197 Stuttgart

Auf Google Maps anzeigen

Datum: 26.07.2017 - 19:00 Uhr

Veröffentlicht von

https://www.trtco.de

Jens ist als freiberuflicher Marketingberater im Homeoffice sowie als Designer in einer Stuttgarter Werbeagentur immer engagiert und vielseitig einsetzbar. Internetprojekte setzt er dabei am liebsten mit WordPress um.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar